stARTconference

Die Sprecher der stART.09: Clemens Lerche, transmediale

von am 6. September 2009

Die transmediale ist ein internationales Festival für zeitgenössische Kunst und digitale Kultur. Ansässig in Berlin, präsentiert sie künstlerische Positionen, die die Rolle neuer Technologien in der heutigen Gesellschaft reflektieren. Schwerpunkte der transmediale bilden die Ausstellung, der Wettbewerb, die Konferenz, das Film- und Videoprogramm und die Publikationsreihe ‚transmediale parcours‘. Darüber hinaus kooperiert sie mit dem club transmediale CTM, der sich mit elektronischer Musik und Clubkultur befasst.

Bei diesem Themensprektrum ist eine hohe Affinität – seitens der Besucher wie bei den Organisatoren – zum Thema „Web 2.0“ vorhanden. Daher integriert die transmediale neuerdings Social Media (microblogging, social networks etc.) in ihre Kommunikation, die schon lange digitale Medien verwendet.

In seinem Best-Practice-Vortrag geht der transmediale-Kommunikationsstratege Clemens Lerche insbesondere auf die Fragen ein:

  • Wie sieht die Abstimmung zwischen PR 1.0 und PR 2.0 aus?
  • Welche Ziele sollen erreicht werden?
  • Wie passen die neuen Kommunikationsinstrumente in den bisherigen Medien-Mix?
  • Und machen mehr Medien nicht auch mehr Arbeit, wodurch die begrenzten Mittel und Ressourcen an ihre Grenzen kommen?

Lerche berichtet über die Erfahrungen der transmediale bei der Anwendung von Social Media und bietet einen Einblick in die damit verbundene Strategie der transmediale. Sie ist nicht nur vom Ansatz her sondern auch in der Kommunikation einem dialogorientierten und offenen, zum mitmachen animierenden Stil verpflichtet – gerade auch im Online-Bereich.

Clemens LercheClemens Lerche ist selbständiger Kommunikationsberater in Berlin. Er ist im Team der transmediale verantwortlich für die Social Media Strategie und das Marketing. Er wurde geprägt von der „Rebellion und Freiheit der Siebziger“ sowie der „Konsumentenkultur der Achtziger“. Daher ist Marketing und Kommmunikation nichts schlechtes und wichtiger Teil seiner Arbeit. Er begreift das Internet als offene Plattform, freut sich über die kollektive Intelligenz der Internetnutzer und ist Anhänger partizipativer Marketingmodelle, die Kunden nicht nur als Empfänger verstehen, sondern als Multiplikatoren aktiv einbeziehen. Er berät Unternehmen und Institutionen, z.B. Deutschlands größte Social Media und Blogger Konferenz „re:publica“.

Schlagwörter: , ,

2 Kommentare

  1. […] gesetzt und entsprechend hohe Resonanz erzielt hat. Aufschlussreich auch die Vorträge von Clemens Lerche (transmediale) “Der digitale Baukasten eines Festivals für die zeitgenössische Kunst und […]

  2. […] Clemens Lerche ist bei der Transmediale verantwortlich für Marketing und Social Media. In seinem Vortrag auf der stART09 hat er uns die Vermarktungsstrategien des Festivals verraten. Natürlich spielte das Web 2.0 dabei […]

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.