stARTconference

stART Team auf der re:publica10

von am 19. April 2010

…stimmt nicht ganz, denn vom Kernteam der stART10 waren nur Frank Tentler und ich auf der re:publica vertreten, dafür einige aus unserem „Dunstkreis“, z.B. Klaudia Pirc http://www.kulturwerkzeug.de, die sich um Technik und Design unserer Website kümmert, Oliver Engelhardt von der Agentur NOAH http://www.agentur-noah.de, die das Sponsoring für uns übernommen hat sowie etliche unserer Sprecher.

3 Tage Web 2.0 in Vorträgen, Workshops, Panels und in persönlichen Gesprächen.
Leute treffen, die das Netz nicht nur passiv nutzen, sondern aktiv mitgestalten.
Kreative, konstruktive Atmosphäre.

Frank Tentler hat in seinem Blogpost „Warum die re:publica so überflüssig wie die Luft zum Atmen ist“ auf den Punkt gebracht, wozu die re:publica gut ist – und was er dort gemacht hat.

Was ich aber getan habe ist kommunizieren.
Leute treffen.
Sie wiedersehen.
Sie neu kennenlernen.
Sie wieder neu kennenlernen. Falls ich sie vergessen habe. Oder sie oder ich uns verändert haben.
Ich habe angenehmen Smalltalk geführt.
Bissig gelästert.
Bißchen gelogen (OK, die fette Alu-Hülle ist NICHT der Erlkönig des neuen iPhone 4G, als Rimowa-Koffer getarnt. Einfach nur ein sicherer Schutz für das 3GS).
Pläne geschmiedet.
Projekte gestartet.
Absprachen getroffen.
Interviews gegeben.
3 Tage lang.
In jeder Minute, die ich nicht schlief, Nahrung zu mir nahm oder in öffentlichen Verkehrsmitteln saß.
Manchmal selbst dann
Das war sehr anstrengend und schuld an meinem jetztigen Zustand.

(weiterlesen in Frank Tentlers Blog Echtzeitgeist)

Mir ging es ähnlich :-)

Natürlich kann die Lektüre dieses Blogposts einen Besuch der re:publica nicht ersetzen, aber für alle Daheimgebliebenen nun ein paar Links zu Highlights und ein paar Fotos/ Videos:

Vortrag Peter Kruse „What’s Next – Wie die Netzwerke Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren“

Das Video finden Sie bei Ulrike Reinhard

Und die Folien dazu:

Es gab noch andere spannende Vorträge, wie z.B. den von Jeff Jarvis (Autor von „What would Google Do“).
Die Videos davon sind aber noch nicht online, ich poste sie, sobald sie verfügbar sind.

Interviews:
http://re-publica.de/10/2010/04/15/interviews-peter-kruse-peter-sunde-david-s…

Meine Fotos gibt es hier (1.Tag)

und hier (2. Tag)

Weitere re:publica-Fotos:
Die offiziellen re:publica-Fotos:
http://www.flickr.com/photos/re-publica

t3n:
http://t3n.de/news/fotos-republica-2010-270840

Wer Videos sehen will, z.B. einen Rundgang mit Hintergrundinfos vo ifranz oder einen Auszug aus Sascha Lobos Vortrag „How to survive a shitstorm“, findet diese in unserem Live Blog stART!

Herzlichen Dank den Veranstaltern für diese gelungene Konferenz!

Posted via web from stART!

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Ein Kommentar

  1. […] start Conference stART Team auf der re:publica10 […]

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.