stARTconference

#neustART: Kultur an der real-digitalen Schnittstelle

von am 10. Oktober 2016

2008 begannen die ersten Überlegungen, die stARTconference zu veranstalten, um Kultureinrichtungen und Künstlern die Möglichkeiten von Social Media nahe zu bringen. 2018 feiert die stARTconference-Idee somit nicht nur 10. Geburtstag, 2018 wird auch das Jahr sein, in dem wir in Sachen digitaler Kommunikation bereits den nächsten Quantensprung mitgemacht haben werden. Einen Quantensprung, der sich heute bereits deutlich abzeichnet. Die Schnittstelle zwischen realer und digitaler Welt wird kaum noch bemerkbar, die nahtlose Integration beider Welten selbstverständliche Alltagsrealität sein. Technologien wie iBeacons, Augmented Reality, Virtual Reality, Big Data, Chatbots und soziale Messenger-Dienste erfordern neues Denken, neue Strategien und Konzepte, um mit Besuchern und Fans zu kommunizieren und unvergessliche Erlebnisse zu kreieren. Klassische Präsentations-, Marketing- und Education-Konzepte müssen überarbeitet werden, um auf dem Radar der Besucher zu bleiben. Die Kunst wird es sein, alte Besucher und Fans durch neue Angebote zu binden und neue Zielgruppen durch Innovation zu gewinnen.

Wir haben uns vorgenommen, die Kulturwelt auf diese massiven Veränderungen vorzubereiten – vergleichbar mit der Zeit, als Social Media aufkam und wir die erste stARTconference organisierten. Wir machen einen #neu_stART. Mit euch gemeinsam.

Denn wir wollen nicht zur klassischen, zentral organisierten Konferenz zurückkehren. Die dezentral organisierten stARTcamps, von denen seit 2010 etwa zwei Dutzend im gesamten deutschsprachigen Raum durchgeführt wurden, haben sich als ideales Format erwiesen, die neuen Entwicklungen und Technologien zu reflektieren und Erfahrungen auszutauschen. Unsere Idee ist es daher, die stARTconference als «Joint venture» mehrerer stARTcamps wieder zu beleben. Der November wird ein intensiver stARTcamp-Monat: Am 11. November findet in Wolfsburg das stARTcamp38 statt. Es folgt am 19. November das stARTcamp Köln-Bonn. Und am 21. November finden schließlich drei stARTcamps an einem Tag statt: In Wien, Essen und Bern.

Klar, besuchen kann man nicht alle Camps. Aber wir wollen das Wissen, die Erfahrungen zu dem Thema bündeln und verfügbar machen – für die stARTcommunity, aber natürlich auch darüber hinaus. Im Vorfeld der Camps veranstalten wir daher eine Blogparade zum Thema «#neustART – Kultur an der real-digitalen Schnittstelle». Diese wird am 20. Oktober starten und einen Monat lang laufen, nähere Informationen folgen in den nächsten Tagen. Die Camps beschäftigen sich unter verschiedenen Schwerpunktsetzungen ebenfalls diesem Thema. Und im Nachhinein fließen die besten Beiträge der Blogparade und von den Camps in ein eBook ein. Auf diese Weise reaktivieren wir die stARTconference als virtuelles Joint venture verschiedener Camps im gesamten deutsprachigen Raum.

3 Kommentare

  1. […] #neustART ist im letzten Beitrag von Christian Holst hier auf diesem Blog die Rede gewesen. Neustart deshalb, weil wir glauben, dass […]

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.